KULTURRING DER WIRTSCHAFT OÖ
Egon-Hofmann-Haus | Im Dörfl 3 | 4020 Linz

Richtlinien für die Vergabe von Arbeitsräumen im Egon-Hofmann-Haus:
Im Sinne seiner Statuten hat der Kulturring der Wirtschaft OÖ zur Förderung oberösterreichischer Künstlerinnen und Künstler das Atelierhaus erbaut.
Es stehen 9 Ateliers zur Verfügung mit einer Größe von 21–31m² und eine Grünfläche nord- und westseitig. 4 Ateliers haben einen eigenen ebenerdigen Zugang, 5 Ateliers befinden sich im Obergeschoß mit großflächigen Oberlichten.
Ausstattung: Zentralheizung, Waschbecken, Schrank;
Allgemeine Einrichtungen: 1 Duschraum, 2 Toiletten, WLAN;
Der finanzielle Aufwand für die Nutzung eines Ateliers beschränkt sich auf Betriebskosten/Strom/Heizung.

Bewerbungen können laufend erfolgen.
Sobald ein Atelier frei wird, entscheidet eine Jury über die Aufnahme in das Atelierhaus. Die Aufnahme erfolgt für den befristeten Zeitraum von 3 Jahren. Bei der Ateliervergabe wird die Bedürftigkeit der Bewerberin/des Bewerbers besonders berücksichtigt.
Bewerben können sich Künstler*innen, die in Oberösterreich leben und arbeiten. Sie müssen als freischaffende Künstler*innen tätig sein und dürfen nur nebenberuflich eine andere Tätigkeit ausüben.

Folgende Nachweise sind der Bewerbung beizufügen:
•  Lebenslauf (Ausbildung, bisherige künstlerische Aktivitäten)
•  Dokumentation der künstlerischen Arbeiten der letzten zwei Jahre
•  persönliche Erläuterungen zum Bedarf, Darstellung der Notwendigkeit

Bewerbungen per Email an:
office@egonhofmannhaus.at